Wie alles begann

_DSC9826

Angefangen hat alles 2009 mit dem Kauf einer Nikon D90. Eigentlich wollte ich die Kamera nur haben, um generell etwas schönere Fotos zu machen. Bis dahin hatte ich immer nur eine Kompaktkamera und mich hat es damals einfach fasziniert, was für tolle Bilder man mit einer DSLR machen kann. Die Kamera habe ich heute noch und ich werde sie niemals verkaufen. Sie ist mein ganz persönliches Erinnerungsstück an die Zeit, die mein Leben nachhaltig verändert hat. Außerdem macht sie unglaublich tolle Fotos! Zum Beispiel hatte ich sie dieses Jahr im Januar mit in Miami. Ich hatte absolut keinen Bock ständig die schwere Canon mitzuschleppen. Ohne es vorher zu wissen, hat sich ich in Miami ein unglaublich tolles Paarshooting am Strand ergeben. (Eigentlich wollte ich die Zeit mal nutzen um die Kamera aus der Hand zu legen – haha guter Scherz :D) Die entstanden Bilder kannst du dir >hier< ansehen. Es braucht also nicht immer die neueste Technik um tolle Fotos zu machen. Und nun zurück zum Thema…

Fotografie als Hobby

In der Zeit von 2009 – 2012 habe ich dann ganz viele tolle Urlaubsbilder gemacht und zusätzlich ein bisschen herumexperimentiert. Denn irgendwann hat es mir nicht mehr ausgereicht „nur noch“ Urlaubsfotos zu machen.
Also habe ich meinen ersten Blog in`s Leben gerufen. Ein Blog über´s Reisen, Blumen und Foodfotografie. Ich stand manchmal stundenlang in der Küche und habe Kuchen gebacken – nur um diesen dann 2 Stunden zu fotografieren. An anderen Tagen war ich stundenlang im Garten und habe die Blumen fotografiert. Diese Zeit war für mich unglaublich lehrreich. Ich musste weder wen fragen, ob er Lust hat sich von mir fotografieren zu lassen, noch musste ich mich mit dem „Fotoobjekt“ beschäftigen. Ich habe mir viele Bücher über die Grundlagen der Fotografie gekauft und alles gelernte dann sofort ausprobiert. Den Blog gibt es heute nicht mehr (zum Glück :D) Aber hier zeige ich dir ein paar meiner ersten Blogfotos. Die Bilder finde ich heute übrigens immer noch wunderschön. Und ich freue mich riesig, dass sie nun nicht dazu verdammt sind auf meiner Festplatte zu verstauben.

_DSC0011_DSC1649_DSC1868_DSC9824_DSC982643348DSC_0998x_DSC1572_DSC201521

 

 

 

 

_DSC9826

Angefangen hat alles 2009 mit dem Kauf einer Nikon D90. Eigentlich wollte ich die Kamera nur haben, um generell etwas schönere Fotos zu machen. Bis dahin hatte ich immer nur eine Kompaktkamera und mich hat es damals einfach fasziniert, was für tolle Bilder man mit einer DSLR machen kann. Die Kamera habe ich heute noch und ich werde sie niemals verkaufen. Sie ist mein ganz persönliches Erinnerungsstück an die Zeit, die mein Leben nachhaltig verändert hat. Außerdem macht sie unglaublich tolle Fotos! Zum Beispiel hatte ich sie dieses Jahr im Januar mit in Miami. Ich hatte absolut keinen Bock ständig die schwere Canon mitzuschleppen. Ohne es vorher zu wissen, hat sich ich in Miami ein unglaublich tolles Paarshooting am Strand ergeben. (Eigentlich wollte ich die Zeit mal nutzen um die Kamera aus der Hand zu legen – haha guter Scherz :D) Die entstanden Bilder kannst du dir >hier< ansehen. Es braucht also nicht immer die neueste Technik um tolle Fotos zu machen. Und nun zurück zum Thema…

Fotografie als Hobby

In der Zeit von 2009 – 2012 habe ich dann ganz viele tolle Urlaubsbilder gemacht und zusätzlich ein bisschen herumexperimentiert. Denn irgendwann hat es mir nicht mehr ausgereicht „nur noch“ Urlaubsfotos zu machen.
Also habe ich meinen ersten Blog in`s Leben gerufen. Ein Blog über´s Reisen, Blumen und Foodfotografie. Ich stand manchmal stundenlang in der Küche und habe Kuchen gebacken – nur um diesen dann 2 Stunden zu fotografieren. An anderen Tagen war ich stundenlang im Garten und habe die Blumen fotografiert. Diese Zeit war für mich unglaublich lehrreich. Ich musste weder wen fragen, ob er Lust hat sich von mir fotografieren zu lassen, noch musste ich mich mit dem „Fotoobjekt“ beschäftigen. Ich habe mir viele Bücher über die Grundlagen der Fotografie gekauft und alles gelernte dann sofort ausprobiert. Den Blog gibt es heute nicht mehr (zum Glück :D) Aber hier zeige ich dir ein paar meiner ersten Blogfotos. Die Bilder finde ich heute übrigens immer noch wunderschön. Und ich freue mich riesig, dass sie nun nicht dazu verdammt sind auf meiner Festplatte zu verstauben.

_DSC0011_DSC1649_DSC1868_DSC9824_DSC982643348DSC_0998x_DSC1572_DSC201521

 

 

 

 

Share your thoughts